Das Gute liegt so nah

Den ersten schönen Tag im Januar haben Sandra und ich genutzt und uns mal in der direkten Nachbarschaft umgeschaut.
Immer wieder liest und hört man, dass es im Ruhrgebiet trist, grau und nicht sehr einladend ist. Wie immer kennt man seine Nachbarschaft auch nur vom Hörensagen und man schaut sich die nicht wirklich an, weil „man kennt es ja“.
Ich habe fast 20 Jahre in Schleswig-Holstein gewohnt und war vor 3 Jahren das erste mal in St-Peter-Ording…
Ja, das Gute liegt so nah und man schaut es sich nicht mal an.
Die Altstadt von Hattingen ist wirklich sehenswert, gut erhalten und wurde im 2. Weltkrieg nicht von Bomben zerstört, wie manch andere Stadt.

Historischer Briefkasten


Die Fachwerkäuser rund um die St.-Georgs-Kirche und die engen Gassen laden zum schlendern ein.
Man kann hier wirklich eine Entdeckungstour starten und sollte auch ein Blick in die liebevoll angelegten Gärten wagen.
Wer also mal in der Ecke sein sollte, der sollte Hattingen auch mit auf seine Besucherliste setzen.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

Antworten

© 2020

Thema von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen