Ausstellung SURVIVORS

Faces of Life after the Holocaust

Am 22.01.2020 hat die Ausstellung
„SURVIVORS. Faces of Life after the Holocaust“
des Fotografen Martin Schoeller eröffnet und ich wollte mir diese auf jeden Fall anschauen.

Der Förderturm der Zeche Zollverein
Förderturm des UNESCO Weltkuturerbe „Zeche Zollverein“

Es ist ein verregneter Sonntag und wir haben uns auf den Weg zur Zeche Zollverein nach Essen gemacht.
Im Nieselregen sind wir vom Parkplatz A1 durch die Halle 12 zur Kokerei gegangen. Dort angekommen sind wir zur Ausstellung auf die Plattform 4 gegangen. Der Eintritt zur Ausstellung ist kostenlos, aber es steht eine Spendenbox parat, so kann jeder für sich selber entscheiden wie viel Eintritt man zahlen möchte.
Das erste was mir aufgefallen ist, war die Tatsache das es sehr ruhig war und man eigentlich nur die Schritte der Besucher vernommen hat.

Eingangsbereich der Ausstellung
Beginn der Ausstellung

Die Halle ist sehr dunkel und die Spots setzen die Portraits auf dem kalten Beton richtig in Szene.
Die Portraits sind sehr direkt und intensiv, unter den Portraits sind die Orte verzeichnet, wo sich die Überlebenden zum Zeitpunkt der Shoah aufgehalten haben.
Dazu jeweils ein Zitat der Person auf dem Portrait, wobei mir eines, von Zipora Granat, besonders hängen geblieben ist.

„Es ist sehr wertvoll, eine Familie zu haben, einander mit gegenseitigem Respekt und Verständnis zu behandeln.
Das kann auch darauf ausgeweitet werden, wie wir uns als Nation verständigen.“

Nachdem man alle Portraits gesehen hat, hört man vor dem Ende der Ausstellung John Lennons „Imagine“.
Es ist eine sehr intensive und beeindruckende Ausstellung, die man sich nicht entgehen lassen sollte.
Hier geht es zur Seite zur Zeche Zollverein.
Leider habe ich es verpasst, mir den „Katalog“ für 28€ zu kaufen, was kein Katalog ist, sondern der dazugehörige Bildband. Dies habe ich leider erst festgestellt, als wir wieder zuhause waren.

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Vera Engelbertz 03/02/2020

    Intensiver Bericht. Da hab ich beim Lesen Gänsehaut. Danke!

Antworten

© 2020

Thema von Anders Norén

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen